Die Familienstrategie

In Familienunternehmen spielen drei Systeme ineinander:

  • Familie
  • Eigentum
  • Unternehmen

Diese Systeme können sich wechselseitig stärken, sie können aber auch im Widerspruch zu einander stehen: Was in der Familie erlaubt ist, kann im Unternehmen verboten sein, was im Unternehmen sinnvoll wäre, kann in der Familie als kontraproduktiv gelten.

Im Sinne einer optimalen Unternehmensführung und Nachfolgeregelung ist es daher zielführend, die Familie als bewertbaren Einflussfaktor sichtbar zu machen. So können wir als Berater unterschiedliche Interessen neutral gewichten und gegeneinander abwägen. Wir können den Blick auf mögliche Szenarien lenken, die die Interessen der Familienmitglieder in Einklang mit der Unternehmensstrategie bringen.

Merlin Organisation

Um den Einfluss der Familie als quantitative und vor allem qualitative Größe zu bestimmen, konzentrieren wir uns in der Festlegung einer Familienstrategie auf folgende Leistungen:

  • Definition verbindlicher Familienwerte/Familienkultur
  • Darstellung der Rollen in der Familie
  • Interne Nachfolgeregelungen und Generationswechsel
  • Schaffung familieninterner Voraussetzungen für die erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens